Betreuungsangebote für Grundschüler sollen an Schulen gebündelt werden

Die Stuttgarter Grundschulen sollen zu Ganztagesschulen ausgebaut werden. Mit diesem bereits 2011 gefassten Zielbeschluss hat der Gemeinderat zugleich festgelegt, außerschulische Hortplätze abzubauen. Kindertageseinrichtungen, die ihre Hortplätze Schritt für Schritt abbauen, sollen die frei werdenden Plätze für die Einrichtung von Kleinkindplätzen nutzen.





Ergänzend dazu hat der Gemeinderat im Dezember letzten Jahre beschlossen, an dem grundsätzlichen Ziel der Bündelung der Schulkindbetreuungsangebote an den Schulen und des schrittweisen Abbaus von Hortplätzen festzuhalten. Allerdings wird der zum Schuljahr 2013/2014 vom Jugendamt ausgesprochene Aufnahmestopp an Horten für Kinder, an deren Schule ein Betreuungsangebot besteht, ausgesetzt.

Erst ab dem Schuljahr 2014/2015 sollen dann Hortplätze tatsächlich nur noch von Kindern belegt werden können, an deren Schule kein Betreuungsangebot im Schülerhaus oder im Rahmen der Ganztagsschule zur Verfügung steht.



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022    Noch 7 Jahre bis zum Ausstieg!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz